Plastische Chirurgen und Chirurginnen für Ugandas Kinder aus armen Familien






2017 unterstützte die Ingrid Bischoff-Stiftung die Arbeit der Christoffel-Blindenmission (CBM) in Uganda. Sie förderte Stipendien für die Qualifizierung von sechs jungen Ärztinnen und Ärzten im Fachgebiet Plastische Chirurgie.

Die geförderten Nachwuchschirurginnen und -chirurgen lernen in mehreren Jahren an der CBM-Partnerklinik CoRSU alles, um z. B. Kinder mit schwersten Verbrennungsfolgen oder Lippen-Kiefer-Gaumenspalten zu operieren. Die CoRSU-Klinik ist etwas Besonderes, weil sie gerade Menschen aus einfachen Verhältnissen qualitativ hochwertige Behandlungen ermöglicht.


Erst durch die Kooperation mehrerer Partner tun sich neue Möglichkeiten auf: die Ingrid Bischoff-Stiftung, die Christoffel-Blindenmission, die CoRSU Partnerklinik für sozial Benachteiligte sowie die Mbara-Universität ziehen in diesem Projekt an einem Strang. Wenn ambitionierte junge Chirurgen und Chirurginnen in Uganda auf hohem Niveau arbeiten können, bleibt wertvolles Können langfristig im Land. Dies ist ganz im Sinne der UN-Nachhaltigkeitsziele, die eine Vision von Gesundheit für alle verfolgen. Niemand soll zurückbleiben!


Bilder © CBM