Usedomer Musikfesival




Seit 2006 bereichert ein Kleinod der Insel das Festival: das Schloss der gräflichen Familie von Schwerin in Stolpe, ganz im Süden am Stettiner Haff gelegen. Gemeinsam mit dem Stolper Schlossverein, dem Norddeutschen Rundfunk und dem Tonkünstlerverband Mecklenburg-Vorpommern hat das Usedomer Musikfestival das Ostsee-Musikforum ins Leben gerufen. Der aus Litauen stammende Cellist David Geringas versammelt Jahr für Jahr hochbegabte Meisterschüler um sich und präsentiert die Ergebnisse gemeinsamer Arbeit in einem Konzert.


Im Jahr 2008 ging des Usedomer Musikfestival einen großen Schritt in die weite Welt: Mit Unterstützung der Nord Stream AG wurde ein neues Orchester gegründet – das Baltic Sea Philharmonic. Der aus Estland stammende Dirigent Kristjan Järvi versammelte exzellente junge Musiker aus allen zehn Ostseeanrainern und formte mit seiner Energie, seiner Musikalität seiner Begeisterung für die Kultur rund um „das Mittelmeer des Nordens“ einen neuen Klangkörper. Von Peenemünde aus eroberte das Orchester inzwischen ganz Europa und ist zu einem Botschafter Usedoms in den Konzertsälen der Welt geworden.


Das Usedomer Musikfestival umfasst neben dem dreiwöchigen Stammfestival im September und Oktober auch noch die Usedomer Literaturtage im Frühjahr und die Internationalen Tage Jüdischer Musik. Das Junge Usedomer Musikfestival mit Kinder- und Jugendprojekten sowie dem Wettbewerb der Achterkerke-Stiftung ist fest ins Hauptfestival eingebunden.

Inzwischen zieht das Usedomer Musikfestival bis zu vierzehntausend Gäste pro Jahr aus dem In- und Ausland an und strahlt – auch durch die Rundfunkübertragungen seiner Konzerte – weit in die Welt aus.


Bildquelle: usedomer-musikfestival.de